Der Horizont ist endlos, die Landschaften sind atemberaubend, der Wind bläst ins Gesicht, das Gefühl von grenzenloser Freiheit und Abenteuer ist berauschend. 
Der eigene Rhythmus gibt das Tempo vor und nirgendwo anders ist das authentische Amerika mehr zu spüren, als auf der legendären Route 66. Folge hier dem Tour-Tagebuch von Marcin.

Wer nicht gewonnen hat, aber gerne dabei sein möchte, kann seine Traum-Reise auch bei Reuthers buchen:

Tagebuch

Tag 1

Heute bin ich in Amerika angekommen. Nach dem Frühstück fuhr ich direkt mit dem Zug nach Chicago. Die Stadt ist riesig und von vielen hohen Gebäuden durchzogen. Im Zentrum Chicagos riecht es etwas sonderbar, vielleicht aufgrund der vielen Klimaanlagen. Jetzt gehe ich erst einmal zum Welcome Dinner, um die anderen Tour-Teilnehmer kennenzulernen. Sie machen alle einen sehr herzlichen Eindruck auf mich. Ich kann es kaum erwarten, morgen auf meinem Bike Platz zu nehmen... Grüße aus Chicago, Martin

Tag 2

Heute ist Tag 2 des Reuthers Route 66 Trips.
Ich habe mich für eine Harley-Davidson Street
Glide Motorbike entschieden.
Es ist ein sehr bequemes Bike mit Radio!!!
Heute  sind wir 240 Meilen geritten. Ich bin
müde und überglücklich.

Grüße aus Springfield, Illinois, Martin.

Tag 3

Nach 83 gefahrenen Meilen haben wir heute St. Louis erreicht. Wir schauten uns das Architekturwunder Gateway Arch an und sind bis an die Spitze des 192 Meter hohen Denkmals gefahren! Der Blick von dort oben ist unbeschreiblich. 

Grüße aus St. Louis, Martin.

Tag 4

250 Meilen haben wir heute hinter uns gebracht. Das heutige Highlight und absolutes Pflichtprogramm waren die Meramec Caverns, berühmte Tropfsteinhöhlen, die z. B. Outlaw Jesse James als willkommenes Versteck vor seinen Verfolgern dienten. Die Besichtigung dauerte 1 Stunde und 20 Minuten. Der Anblick war unglaublich. Jetzt befinden wir uns in einem traditionellen amerikanischen Motel, wo du die Harley direkt vor deinem Zimmer parken kannst… Grüße aus Springfield/Missouri, Martin

tag 5

Heute ritten wir 300 Meilen. Der Trip war landschaftlich absolut reizvoll. Wir hielten unter anderem in Catoosa am sogenannten “Blue Whale” Station. Wir sahen auch die rote runde Scheune und machten Fotos. Insgesamt sind wir durch gleich drei Bundesstaaten gefahren: Missouri, Kansas und Oklahoma.
Grüße aus Oklahoma City, Martin

Tag 6

Heute legten wir 275 Meilen zurück und entdeckten wieder ein wahres Foto-Highlight: Eine Brücke mit 38 riesigen Bögen, die den Canadian River überspannt. Wir schauten uns auch das Route 66 Museum in Clinton an. Jetzt sind wir im weltberühmten Big Texan Ranch und werden gleich riesige Steaks verdrücken... Grüße aus Amarillo, Martin

Tag 7

Insgesamt bewältigten wir heute 296 Meilen. Vormittags sahen wir uns die legendäre Cadillac Ranch an. Dort stecken zehn Cadillacs senkrecht im Ackerboden. Verrückt... Mittags erreichten wir das „Midpoint Café“ in Adrian – hier befindet sich das geo-mathematische Zentrum der alten Route 66. Die letzten drei Tage ritten wir mehr, als ich zu Hause im gesamten Monat. Wir haben schon fast 1500 Kilometer zurückgelegt...Grüße aus Santa Fe, Martin

Tag 8

Nach dem vielen Biken, brauchten wir dringend eine kleine Auszeit. Also ließen wir unsere Motorräder stehen und entspannten in Santa Fe und New Mexico. Wir hatten ein wunderschönes Hotel im Zentrum. Dort sahen wir zahlreiche Galerien und Läden mit indischer Kunst sowie viele Restaurants. Das Essen war sehr lecker. Morgen setzen wir die Tour fort...Grüße aus Santa Fe, Martin

Tag 9

Auf der heutigen Tour legten wir 210 Meilen zurück. Der Weg führte uns zuerst nach Madrid, wo wir uns den Original Film-Schauplatz Maggie's Diner aus dem Kultfilm "Wild Hogs" mit John Travolta etwas genauer anschauten. Die weitere Fahrt führte vorbei an Laguna Pueblo. Dort besuchten wir die von den Spaniern erbaute berühmte Missionskirche. Rechtzeitig zum Abendessen trafen wir im El Rancho Hotel in Gallup ein. Die Glanzzeiten sind zwar vorbei - doch einst trafen sich hier die berühmten Hollywood-Stars. In meinem Zimmer hat bereits Gregory Peck geschlafen... Grüße aus Gallup, Martin

Tag 10

Der heutige Trip war mit seinen 326 Meilen der längste unserer Harley-Tour. Nach 97 Meilen gelangten wir über Shiprock und Teec Nos Pos zum Four Corners. Das ist der einzige Punkt in den USA, an dem die Grenzen von vier Bundesstaaten aneinanderstoßen: Colorado, Utah, New Mexico und Arizona. Später kamen wir zu einem weiteren Highlight, dem Monument Valley. Die bekannten Felsformationen warenmehr als beeindruckend. Die Nacht verbrachten wir stilgerecht mitten im Navajo Reservat am Canyon de Chelly... Grüße aus Chinle, Martin

Tag 11

Die heutige Strecke war 238 Milen lang – insgesamt haben wir nun bereits 3500 Kilometer zurückgelegt. Wir besuchten den „Painted Desert National Park“, wo es landschaftlich wie auf dem Mond aussieht. Anschließend besuchten wir den „Petrified Forest“: Viele Bäume sehen dort wie Steine aus – tausende Jahre alt. Die Aussichten sind einfach atemberaubend und immer wieder umwerfend neu, wie bereits am Vortag….
Grüße aus Flagstaff, Martin

Tag 12

Die heutige Etappe war eher kurz- nur 170 Meilen, aber voller unerwarteter Überraschungen. Zunächst hatten wir einen umwerfenden Flug über den Grand Canyon. Das ist ein verdammt großes LochJ Anschließend gab es ein schöne Mittagessen in einem Pizza-Restaurant. Und damit nicht genug – denn Herrmann hatte noch eine weitere Überraschung für uns vorbereitet: Nach einige Meilen auf dem „Freedom Ride“-Abschnitt der Route 66  trafen wir in Seligman ein, wo der legendäre Barbier Angel Delgadillo eines unserer Gruppenmitglieder persönlich rasierte. Anschließend sah Garth gleich 10 Jahre jünger aus besser aus. Nun geht es zum Dinner im fantastischen „Lilo’s Café“. Jeder Tag auf unserer Tour steckt voller Überraschungen und ist hervorragend geplant….Grüße aus Seligman, Martin

Tag 13

Heute ging es früh los, mit einem 06:00Uhr-Frühstück in Lilo’s Café und unserem täglichen Briefing im Gefängnis von Seligman….Auf unserem Weg nach Las Vegas besichtigten wir den einzigartigen  „Hackberry General Store“, wo wir uns in die 50ger-Jahre zurückversetzt fühlten. Nachdem wir einige Souvenirs gekauft hatten, fuhren wir nach Las Vegas zur Übernachtung im legendären Mirage Hotel, zentral gelegen, mitten auf dem Strip. Wir hatten ein sehr leckeres Abendessen im Harley-Davidson Café…Grüße aus Las Vegas, Martin

Tag 14

Gestern habe ich all mein Geld in Casinos ausgegeben. Ich weiß nicht was ich glauben soll - Las Vegas war einfach fantastisch. Ich habe viele interessante Dinge gesehen: Straßenkünstler und natürlich den Springbrunnen vor dem Bellagio Hotel. Heute waren wir 250 Meilen unterwegs und haben einen unglaublichen Ort, die Geisterstadt Calico, kennengelernt. Es gab dort viel Häuser, Läden und Dinge im Originalzustand des 18.Jahrhunderts. Jetzt sind wir in einem Restaurant für unser Abschiedadinner da wir morgen leider schon den letzten Tag unserer Traumreise erleben werden... Grüße aus Barstow, Martin

Tag 15

Heute endet unsere Traumreise leider. Wir trafen in Santa Monica, Kalifornien ein, wo es einfach traumhaft ist. Unser Hotel liegt direkt am Meer und die Will Rogers Gedenktafel das offizielle Ende der Route 66 - liegt ganz in der Nähe: Das ideale letzte Foto. Insgesamt haben wir 3000 Meilen in 15 Tagen zurückgelegt. Ich werde diese mit Sicherheit mein Leben lang in guter Erinnerung behalten. Mein besondere Dank gilt Herrn Reuther und dem Reuther Team für die absolut professionelle Vorbereitung und Durchführung dieser Tour - alles war bis ins letzte Detail verragend! Danken möchte ich auch dem Team der Jack Link'S Europe GmbH für die wundervolle Gelegenheit diese beeindruckende Route 66-Atmosphäre erleben zu können - und nicht zuletzt möchte ich natürlich meiner Familie dafür danken, dass sie mich auf diese Reise gehen ließ... :) Grüße aus Santa Monica, Martin.

ROUTE 66 - DIE ETAPPEN DER TOUR

Chicago, Illinois
Springfield, Illinois
St. Louis, Illinois
Springfield, Missouri
Oklahoma City, Oklahoma
Amarillo, Texas
Santa Fe, New Mexico
Santa Fe, New Mexico
Gallup, New Mexico
Chinle, Arizona
Flagstaff, Arizona
Seligman, Arizona
Las Vegas, Nevada
Barstow, Kalifornien
Santa Monica, Kalifornien